...

MU14 verliert unglücklich in der Verlängerung beim BC Wiesbaden

Mit einer unglücklichen 45:41 Niederlage nach Verlängerung startet die MU14 der BGO in die Rückrunde.

Das Spiel war spannend von der ersten Minute an. Beide Teams begegneten sich über 45 Minuten auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für den BC Wiesbaden. Das erste Viertel ging mit 6:8 an die BGO. Auch der Start ins zweite Viertel gelang der BGO besser. Während Wiesbaden leichte Korbmöglichkeiten ungenutzt lies, konnte die BGO ihre Versuche im Korb unterbringen und sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten, den sie auch bis zur Halbzweit behalten sollte. Mit 13:19 für die BGO ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechselt startete die BGO zu schläfrig in das dritte Viertel der Partie und Wiesbaden konnte schnell den rausgespielten Vorsprung aufholen. In die letzte Viertelpause ging es mit 27:27. Im letzten Abschnitt erzielten beide Teams nur 10 Punkte. Leichtfertig wurden gute Korbmöglichkeiten von beiden Teams nicht genutzt. So stand es nach 40 gespielten Minuten 37:37 und die Verlängerung musste entscheiden. Das bessere Ende hatte dann der BC Wiesbaden. Der BGO gelangen nur noch zwei Feldkörbe. In der Verteidigung ist man in den entscheidenden Momenten immer einen Schritt zu spät da gewesen und so gewinnt am Ende eines ausgeglichenen Spiels der BC Wiesbaden 45:41.

Es spielten: Ackermann, Bicakcioglu, Bintz, Dobrat, Inanc, Munoz-Jacobo, Viebahn und Yavuz.