...

Unglückliche Derbyniederlage der 2. Herren gegen SKG Roßdorf 3

Auch die 2. Herren mussten zur neuen Saison ihr erstes Spiel auswärts in Roßdorf austragen. Ohne Spielertrainer Talha Gencer machte das Team der BGO über weite Strecken des Spiels ihre Sache sehr gut.

Die in der Saisonvorbereitung einstudierten Spielzüge im Angriff und das Verhalten in der Verteidigung funktionierten gerade in der ersten Halbzeit ausgesprochen gut. Nach dem ersten Viertel führte Roßdorf 19:15 und zur Halbzeit eines ausgeglichenen Spiels 35:33.

Knackpunkt des Spiels war dann das 3. Viertel. Der Start verlief nicht gut, Hektik breitete sich aus und jetzt machte sich das Fehlen des Trainers bemerkbar, der in der Situation sicherlich Ruhe und Sicherheit reinbringen hätte können. Roßdorf startete mit einem 6:0 Lauf, die BGO versuchte mit hektischen Würfen von draußen zu antworten, das gelang nicht. Die Roßdörfer nutzten die Rebounds für Schnellangriffe und bauten ihren Vorsprung weiter aus. Am Ende des 3. Viertels führte das Team aus Roßdorf 57:49. Auch wenn im letzten Viertel das Spiel der BGO wieder funktionierte, gaben die Roßdörfer das Spiel nicht mehr aus der Hand. Am Ende gewinnt Roßdorf mit 70:57.

Es spielten: Kraguljac J., Kraguljac L., Ackermann, Celik C., Schimke, Ilhan, Frese Goebel, Munoz-Jacobo und Fischer.