...

Die BGOR2 weiter auf der Erfolgsspur

Nach 3 Siegen und noch keiner Niederlage erwartete die BGO mit TV Münster am vergangenen Samstag einen unberechenbaren Gegner.

TV Münster hat bisher nur ein Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Heppenheim auf dem Konto und konnte das deutlich mit 79 zu 47 für sich entscheiden. Die BGO musste sich also auf einen starken Gegner einstellen. Das Trainerduo Alex Weissmann und Talha Gencer bereiteten ihre Mannschaft dementsprechend für dieses wichtige Spiel im Kampf um den Aufstieg vor. Mit einem 12 Mann Kader unterstützt erstmals durch Bennet (U18 Spieler) hatten die Trainer wie so oft in dieser Saison viele Optionen. Das Spiel begann pünktlich um 18 Uhr in Ober-Ramstadt. Erneut fanden viele Zuschauer den Weg in die Ballsporthalle und wollten sich das Top Duell nicht entgehen lassen.

  1. Viertel

Zu Beginn des Spiels waren die Jungs aus Ober-Ramstadt nicht zielstrebig genug. Durch die Ganzfeldpresse und aggressive Verteidigung der BGO konnten zwar Balleroberungen erzielt werden, die aber wiederum nicht in Punkte umgemünzt wurden. Im Gegenzug spielte Münster über den großen und robusten Spieler Döring der gleich 6 Punkte in Folge erzielte. Die BGO reagierte sofort und nahm bereits in der 5. Minute des Spiels eine Auszeit. Nach dieser Auszeit war die Mannschaft wachgerüttelt worden. Döring wurde nun von 2 Spielern verteidigt und im Angriff belohnte sich die BGO für die gute defensive Leistung. Nach einem 2 zu 8 Rückstand konnte sich die BGO fassen und zum Ende des ersten Viertels eine Führung von 22 zu 10 erzielen.

  1. Viertel

Mit dieser Führung im Rücken rotierte die BGO gleich zum Beginn des Viertels. Zur Freude von Luka Kraguljac. Der Junge Spieler der BGO konnte in diesem Viertel seine Stärke im Eins-gegen-Eins zeigen. Münster war oft zu langsam, weshalb L. Kraguljac 8 einfache Punkte erzielen konnte. Trotz dieser starken Leistung tat sich die BGO schwer in diesem Viertel Punkte zu erzielen. Münster kam nun auch besser in die Partie, wodurch das Viertel am Ende 16 zu 19 verloren wurde. Somit schrumpfte die Führung der BGO zur Halbzeit auf 38 zu 29.

  1. Viertel

Im 3. Viertel wollte die BGO aber den Sack endgültig zu machen. Doch Münster ließ sich nicht abschütteln und versuchte weiter in Führung zu gehen. Die BGO verteidigte erneut über das ganze Feld und wollte den Gegner damit ermüden. Dieser Plan sollte schließlich aufgehen. Münster konnte der aggressiven Verteidigung nichts entgegensetzen und musste kurz vor Ende des Viertels einen 20 Punkte Rückstand verkraften. Durch Unachtsamkeiten und Konzentrationsschwächen in der BGO Verteidigung konnte Döring mit 5 Punkten in Folge jedoch kurz vor dem Ende des Viertels die Führung erneut verkürzen. Am Ende hieß es dann 59 zu 46 zugunsten der BGO.

  1. Viertel

Mit dieser Führung konnte die BGO erneut rotieren und die junge Mannschaft weiter Spielpraxis sammeln. Eine bemerkenswerte Leistung sollte aber Stammspieler Deniz Olgun noch aus der Trickkiste auspacken. Mit 3 erfolgreichen Dreiern und insgesamt 13 Punkten in diesem Viertel konnte er seine starke Leistung an diesem Tag krönen. Die Luft bei Münster war endgültig raus und der vierte Sieg deutete sich an. Am Ende konnte die BGO weiter die Führung ausbauen und das Spiel endete schließlich mit einem deutlichen Sieg für die BGO (79-57). 

Fazit:

Die BGO2 bleibt nach diesem Sieg weiter Erfolgsspur. Der erste Tabellenplatz steht nun auf festen Bausteinen und das Ziel Meisterschaft rückt ein ganzes Stück näher. Das nächste Spiel findet am 20.11.21 um 20 Uhr in Heppenheim statt. Dort will man mit einem Sieg die perfekte Hinrunde abschließen.

 

Es spielten: Olgun (26 Pkt. 3/5 FW 5 Dreier); Kraguljac, L. (15 Pkt. 1 Dreier); Gencer (10Pkt. 1/4 FW); Weissmann (6 Pkt. 0/1 FW); Munoz-Jacobo (6 Pkt. 0/1 FW); Gashi (4 Pkt.); Frese-Göbel (4Pkt.); Ilhan, K. (3 Pkt. 0/2 FW); Majewski (3 Pkt. 1/2 FW); Bennet (2 Pkt.); Ilhan, M.; Kraguljac, J.